• Alles anzeigen
  • Beschreibung
  • Details
  • Produktbilder
  • Optionen
  • Zusatzoptionen

Nihonto - antike KATANA und TACHI - 刀 - ...

Artikelnr.: 278660 - Katana

Die Bingo Mihara Schule gehört zu den ältesten Schmiedeschulen und hat ihre Wurzeln im Beginn der japanischen Schmiedekunst (Vor-Koto-Zeit). Die Schwerter sind begehrte Sammlerstücke. Die ältesten denkbaren Stücke würden aus der Showaperiode stammen (正和) 1312 -1317. Allerdings wurden solche Schwerter noch nicht gefunden.

Der mutmaßliche Gründer Mihara Masaie wirkte im Enbun (um 1356). Mihara Masaie war ein Schmied mit herausragenden Fertigkeiten und steht im Ranking der japanischen Schmiede nach Fujishiro auf der zweithöchsten Stufe (Jo-saku)

https://yuhindo.com/ratings.html

http://www.nihontocraft.com/Mihara_Nihonto.html

Die Schwerttestmeister aus der Edo-Zeit stuften seine Schwerter als O-wazamono ein, der zweithöchsten Stufe für Schärfe und Belastbarkeit 

https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Wazamono

 

Andere bemerkenswerte Schmiede sind Sukekuni aus Ichimonji der sich der Miharaschule anschloss, Kaneyasu, Chikatsugu und Kaneshige. Diese Schmiede wurden als Ko-Miihara bezeichtet . Frei übersetzt: "Kaiserliche Haus- und Hofschmiede" („Empereor smith“), dass heißt sie waren tätig für die Kaiser der damaligen Zeit in Abgrenzung zu Haus- und Hofschmieden für Regenten/Regierungen und den Schmieden für normale Samurai.

http://www.sho-shin.com/sanyo13.htm

 

Unser  500 Jahre altes Katana der Bingo Mihara Schule hat Papiere der japanischen Schwertgesellschaft NBTHK „Hozon“ und ist damit als wertvolles Sammlerstück eingestuft. Die Klinge hat einen kleinen und unerheblichen "Chip" als Folge einer Kampfhandlung. Die Papiere sind datiert: Heisei 10 April 2'nd day. (1998-04-02) und im Urteil Bingo Mihara Schule unstrittig.

 

Die Papiere nennen als Zeitraum Sue Mihara. Man unterteilt die  Mihara-Schule ein in Ko, Chu und Sue (früh , alt/mittel oder jünger) Ko-Mihara und  Sue Mihara Schwerter sind zahlreicher überliefert. Die seltenen  Mihara Klingen sind Chu.
 
Ko = bis ca. 1368
 
Chu = bis ca. 1460

 

Sue = bis ca. 1596

Nach gutachterlicher Feststellung von Martin Einarsson wurde diese Klinge in der Chu Mihara Zeit gefertigt, zwischen 1457—1460 (長禄 Choroku) und 1469—1487 (文明 Bunmei). Dafür sprechen Klingenmerkmale dieser Zeit und die typische schlanke Klingenform. Dieses Katana ist daher ein sehr besonderes Sammlertück, eine Chu Klinge und über 500 Jahre alt.

 

 

The Bingo Mihara school is thought to have its roots in the pre-koto period, with earliest possible existing works today from the Showa period 1312-1317 (正和 Showa). These are not really seen today, but the founder is considered in a practical sense to be Mihara Masaie who has a working period around Enbun (1356). He is a swordsmith of great skill being ranked Jo-saku by Fujishiro and the Edo period cutting test masters rated him at O-wazamono for great cutting ability in his blades. Other notable smiths are Sukekuni of Ichimonji who moved to Mihara and Takamitsu, Kaneyasu, Chikatsugu, and Kaneshige. These smiths are generally collectively referred to as Ko-Mihara. Ko-Mihara were "Emperor-side" smiths - as opposed to "Government-side" or Samurai side.

00010101

  • Produkt in Warenkorb legen:

    Preis:
    Anzahl:
Sie haben technische Probleme? Schreiben Sie an unseren Technik-Support: technik@japan-budo.com
Sie haben Fragen zu unseren Produkten? Dann wenden Sie sich an: info@japan-budo.com
Wiederholt klicken, um den Warenkorb wieder zu verstecken. Warenkorb: 0 Produkt 0,00 Warenkorb
  • Warenkorb ist leer
Sicher einkaufen mit:
Login
Produktsuche
Gehe zu Kategorie ...

created by Gamboo

© 2006-2020 by Japan Budo
All Rights Reserved.